• Daniel Jauslin (dja)

Saugen und Wischen im Handumdrehen

Akkusauger sind inzwischen beliebter denn je. Philips mischt mit dem Multitalent SpeedPro Max Plus Aqua fleissig im hart umkämpften Markt mit. Wir haben getestet, ob dieser Akkusauger hält, was sein Hersteller verspricht.

Bodenbeläge brauchen Pflege und müssen regelmässig von Staub und Dreck befreit werden. Was eignet sich dabei besser, als ein Kombigerät, welches sowohl kabelloses Saugen als auch nasses Aufwischen verspricht? Die zusätzliche Wischfunktion macht den SpeedPro Max Plus Aqua zu einem Exoten seiner Art. Sparen wir damit wirklich Zeit bei der Reinigung von Böden?

Zuerst zur Akkulaufzeit. Im «normalen» Modus, welchen wir eigentlich gar nie gebrauchen würden – ausser für den Test – schaffen wir eine Stunde Laufzeit. Das ist mehr als genug, um den ganzen Haushalt vom Staub befreien zu können. Wenden wir den «Turbomodus» an, dann schrumpft die Akkuleistung auf gut 22 Minuten! Am Handgriff kann zwischen drei Geschwindigkeitseinstellungen ausgewählt werden. Hier wird der Akkustand zudem digital in Prozenten angezeigt. Der SpeedProerzeugt einen extrem starkem Luftstrom, wodurch die 360-Grad-Saugdüse den Schmutz rundum effektiv einsaugen kann: Vorwärts, von den Seiten und sogar rückwärts. Um Staub und anderen Schmutz auch an schwer sichtbaren Stellen leicht zu erkennen, ist die Düse mit LED-Lichtern ausgestattet, die uns verborgene Staub- und Schmutzpartikel aufzeigen, sodass wir diese jederzeit ganz einfach beseitigen können. Super!

Auch flache Möbelstücke haben dank seiner Flexibilität sauberen Boden unter den Füssen. Die Wandhalterung hinterlässt bei uns keinen robusten Eindruck und zudem vermissen wir die Aufnahme der mitgelieferten Bürsten und Aufsätze wie die motorisierte Miniturbodüse und eine extra Fugendüse. Das magnetische Ladesystem ermöglicht ein komfortables Aufladen an der Halterung.

Der «Plus Aqua» ist zudem gegen hartnäckigen Schmutz auf Hartböden vorgesehen. Für Personen, deren Haus oder Wohnung sowohl mit Teppich- als auch Hartböden wie Parkett oder Fliesen ausgestattet ist, ist dieser Philips Sauger eine Erleichterung. Die Funktion Wischmopp sorgt während der Reinigung dafür, dass die optimale Feuchtigkeit für jeden Hartboden beibehalten wird. Den mitgelieferten Wassertank füllen wir mit Wasser und ein paar Tropfen Reinigungs-Flüssigkeit, klicken ihn per Steckverbindung unter die Düse, in welcher ein Mikrofasertuch per Magnet befestigt ist, und schon können wir saugen und vor allem gleichzeitig aufwischen. Mittels dem sogenannten «Aquaboost-Pedal» steuern wir die Ausgabe des Wischwassers individuell, um auch hartnäckigere Flecken oder feuchten Schmutz in einem Vorgang zu entfernen. So radieren wir theoretisch bis zu 99 % der Bakterien aus – je nach Versprechen des Mittels…

Wir stellen fest, dass der Wassertank für Fliesen wunderbar reicht, für unsere offenporigen Holzböden jedoch sehr viel zu klein geraten ist – da Naturholz bekanntlich viel Wasser aufnimmt. Hier haben wir vom Philips Plus Aqua eindeutig zu viel erwartet. Auf jeden Fall stellen wir klar, dass dieses Modell kein Wassersauger ist und erinnern an die Gebrauchsanweisung, die davor warnt, dass absolut kein Wasser aufgesaugt werden darf. Nachdem wir saugen und feucht aufwischen in einem Durchgang geschafft haben, können wir das Mikrofasertuch von Hand oder in der Waschmaschine reinigen.

Das Design des Staubsaugers ist ordentlich. Zudem ist er bequem und wendig. Er liegt gut in der Hand, da sich das Gewicht mehrheitlich unterhalb des Griffs befindet. Den aufgefangenen Staub und Schmutz haben wir in den Müll geschüttet, ganz ohne Staubbeutel versteht sich.

Schlussendlich ist das Modell Aqua ein vielseitiger Akkustaubsauger mit eingebautem Mopp. Wer wenig textile Böden im Haushalt hat, ist mit diesem Philips Gerät bestens ausgerüstet.


  • 3-in-1: Akkusauger, Wischmopp & Handstaubsauger


  • 360-Grad-Saugdüse 


  • Digitalmotor – für einen starken Luftstrom (1.100 Liter pro Minute)


  • PowerCyclone 10 Technologie 


  • Integriertes Zubehör: Fugendüse, umklappbare Bürste


  • Weiteres Zubehör: 360°-Universalsaugdüse, motorisierte Miniturbodüse, externe Fugendüse, Mikrofasertücher, Aquakit, Ersatzfilter


  • Intelligentes Display (Filterwechsel, Akkulaufzeit)


  • Drei Geschwindigkeitseinstellungen


  • 25.2 Volt Lithium-Ionen-Akku


  • Ladezeit: rund 5 Stunden, magnetisches Ladesystem


  • LED-Lichter


  • kabel- und beutellos


  • Farbe: Schwarz/Türkis



39 Ansichten

Kontakt: Daniel Jauslin | Unterer Rütschetenweg 25B | CH-4133 Pratteln | blog [at] jauslin.net