• Daniel Jauslin (dja)

New Aston Martin Vantage Supersport


Prolog: Vantage steht für eine legendäre Tradition an reinrassigen Sportwagen. Getragen von ikonischen Modellen repräsentiert er seit sieben Jahrzehnten die Personifizierung des authentischen Aston Martin-Sportwagens. Der Name „Vantage“ wurde zum ersten Mal im Jahr 1951 für eine Hochleistungsvariante des DB2 verwendet und etablierte sich daraufhin bald als Modell mit eigenem Stil. Als Highlights gelten der von William Towns designte V8 Vantage und der spektakuläre V600 Le Mans mit Doppelturbo. Heute erreicht diese einzigartige Sport-Dynastie mit dem neuen Vantage ihren bisherigen Höhepunkt. Es handelt sich dabei um einen spektakulären neuen Sportwagen von Aston Martin, der sich durch eine mutige, unverwechselbare Designsprache auszeichnet. Unverfälschte strukturelle Formen verleihen ihm einen athletischen und aggressiven Look, während die minimalen vorderen und hinteren Überhänge, die „muskulösen“ Flanken und das breite Heck eine herausragende Agilität und Dynamik ausdrücken. Die neuen Front- und Heckleuchten folgen dramatischen Linien, welche dem Vantage eine unverkennbaren Präsenz auf der Strasse verleihen und innerhalb der Modellpalette von Aston Martin zu einer starken individuellen Identität beitragen.

Die aerodynamische Effizienz war immer schon ein wichtiger Teil des Vantage-Konzepts: Der vordere Splitter leitet den Luftstrom unter die Karosserie, wo ein Gittersystem die Kühlluft an die richtigen Stellen weiterleitet und dafür sorgt, dass der Diffusor mit einem sauberen Luftstrom versorgt wird. Durch das Design des Diffusors wird ein Unterdruckbereich geschaffen, während verhindert wird, dass die von den Hinterrädern kreierten Turbulenzen den zentralen Luftfluss unter dem Heck beeinträchtigen. Zusammen mit den neuen Seitenlamellen, die in die Oberfläche des Autos integriert wurden und Druckluft aus den vorderen Radläufen ableiten sowie dem markant nach oben gewölbten Kofferraumdeckel generiert der Vantage eine bemerkenswerte Anpresskraft - eine Seltenheit bei Serienwagen und eine Neuheit für Aston Martin-Modelle.

Das Herzstück des Vantage ist der 4-Liter Twin-Turbo V8-Alu-Motor von AMG. Dieser kräftige und effiziente Motor ist niedrig und weit hinten im Chassis eingebaut, um einen optimalen Schwerpunkt und eine perfekte 50:50-Gewichtsverteilung zu garantieren. Die herausragende Leistung von 510 PS bei 6000 U/min und 685 Nm bei 2000 - 5000 U/min küren den Kleinen zum wohl agilsten Aston Martin Serienmodell. Mit einem Trockengewicht von 1530 kg hat der Vantage somit ein ideales Verhältnis von Leistung und Drehmoment zum Gewicht – dies wird jedes Mal deutlich, wenn man auf das Gaspedal tritt. Cool. Durch Tuning der Induktions-, Abgas- und Motorsteuerungssysteme zeigt der Vantage einen berauschenden Charakter und bietet eine moderate Geräuschkulisse. Zusammen mit dem 8-Gang-ZF – Wandlergetriebe erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 314 km/h, bei einer berauschenden Beschleunigung von 0-100 km/h in sagenhaften 3,7 Sekunden; dabei werden modernste Elektroniksysteme verwendet, um eine bestmögliche Kontrolle zu erlauben und für unvergesslichen Fahrspass zu sorgen. Unter anderem beinhaltet dies eine dynamische Stabilitäts- und Drehmoment-Vektorregelung. Die von der Geschwindigkeit abhängige elektrische Servolenkung hat von Anschlag zu Anschlag 2,4 Umdrehungen für eine herausragende Kombination aus schneller Reaktionsfähigkeit und präziser, intuitiver Steuerung.

Ausserdem verfügt ein Aston Martin zum ersten Mal über ein elektronisches hinteres Differential (E-Diff). Dieses ist mit dem elektronischen Stabilitätskontrollsystem des Fahrzeugs verbunden, um das Verhalten des Autos zu analysieren und die Motorkraft entsprechend auf die Räder zu verteilen. Im Gegensatz zu einem traditionellen Sperrdifferential kann dieses in wenigen Millisekunden von einem komplett geöffneten Zustand zur 100-prozentigen Sperre umschalten. Bei höherer Geschwindigkeit ermöglichen es die Reaktionsschnelligkeit und Empfindlichkeit des elektronischen Differentials, das dynamische Fahrverhalten des Sportwagens genau zu steuern. So fühlt sich das neue Modell sowohl von der linearen Stabilität als auch vom Kurvenverhalten her viel ausgeglichener an und der Fahrer fühlt sich so sicher, dass er das enorme Potential dieses Modells so richtig genießen kann. Wow.

Epilog: Warum Aston Martin gänzlich auf einen Abstandregeltempomat verzichtet, ist unbegreiflich, zumal dieser Edelsportwagen wohl eher auf dem Weg zur Arbeit als auf der Rennstrecke anzutreffen ist. Auf jeden Fall ist man als Gentleman der Aufmerksamkeit der Ladies sicher. Die Linien verführen. Der Sound betört. Der Name ist Kult. «May your dreams become true»

Facts:

Motor: V8 4-Liter Twin Turbo

Leistung: 510 PS

Drehmoment: 685 Nm von 2000 – 5000 U/Min

Testverbrauch: 13.2l / 100km

Länge: 4465mm Breite: 1942mm

Höhe: 1273mm

#AstonMartin #NewVantage #Supersprot #Traktest #Lifesty #Power

74 Ansichten

Kontakt: Daniel Jauslin | Unterer Rütschetenweg 25B | CH-4133 Pratteln | blog [at] jauslin.net