• Daniel Jauslin (dja)

Schreif Taschen – cooles Swiss Design

Mit dem Aufbau einer eigenen Manufaktur für Schreif in El Salvador, konnten endlich jene Ideen verwirklicht werden, welche dieses Label ausmachen sollten.

Die bis in die Haarspitzen motivierten Mitarbeiter und die ideale Organisation der Manufaktur ergaben eine hohe Produktivität, welche den Grundstein für die nächste Etappe der Manufaktur legte – den Eintritt in den Handel. Schreif ist mehr als ein Taschenlabel. Die Inhaber lassen nicht in einer anonymen Fabrik im Nirgendwo und möglichst preisgünstig fertigen. Patrick und sein Team übernehmen Verantwortung – für die Gegenwart und für die Zukunft. Sie fertigen qualitativ hochstehende Produkte mit handwerklichem Charakter. In beiden getesteten Produkten spiegeln sich das handwerkliche Können, die Sorgfalt und die Leidenschaft derjenigen Menschen, die sie mit ihrer Hände Arbeit hergestellt haben. Die präzise Verarbeitung des gebrauchten Reifenschlauchs ist eine Herausforderung, die handwerklich alles abverlangt. Das Leder stammt aus der lokalen Gerberei San Miguel. Der Familienbetrieb wird in 3. Generation geführt. Neuste italienische Technologie, hohe Sicherheits- und Hygiene-Standards. Die karierten, schottisch suggerierenden Futterstoffe sind 100% lokal. Die Metallbeschläge kommen aus Italien. Vom Weltmarktführer YKK stammen alle Reissverschlüsse.

Das Modell Tortuga – die gute alte Schildkröte – spaziert mit uns aber nicht nur gemütlich den Strand entlang. Mit dem einzigartigen Design, der hohen Verarbeitungsqualität und den exklusiven Materialien ist diese Schreif Tasche auch für das Durchstreifen des Grossstadtdschungels oder der Kleindorfsteppe vollends gerüstet. Ein formschöner und texturreicher Reifenschlauch schützt die Tortuga vor jeglichen Umwelteinflüssen und bildet einen weichen Panzer. Unter diesem verbirgt sich Rindsleder, das zum schwarzen Reifenschlauch einen eleganten farbigen Kontrapunkt setzt. Das mit Stoff ausgekleidete Innenleben bietet viel Platz für alles, was Frau mit an Bord haben möchte. Die Schildkröte bewährt sich als alltagstaugliche und nachhaltig produzierte Designertasche. Die knapp 300 Franken/Euro sind schon fast ein Schnäppchen.

Zu den guten alten Zeiten gehört zweifellos das nostalgische Vorbild der Cubeta. Die ursprüngliche Reise- und Sporttasche hat ihre Wurzeln in den 50er/60er-Jahren. Neben der äusserst gelungenen Form brilliert dieses Modell auch in praktischer Hinsicht. Zwischen dem oberen „Taschenteil“ und dem unteren „Kofferteil“ verbirgt sich ein Boden aus Leder, zusätzlich durch eine herausnehmbare Verstärkung aus hartem Kunststoff versteift. Diese Einlage wird unter das Einfassband geklemmt und entlastet so den Reissverschluss, welcher die zwei Taschenteile verbindet. Der untere Teil der Tasche ist komplett mit Kunststoff ausstaffiert – und gefüttert mit einem wasserfesten und einfach zu reinigenden Polyesterstoff. So bringen weder feuchte Kleider noch nasse Schuhe dieses Vintage Modell in Verlegenheit. Sei es im Sportclub oder als Handgepäck im Flieger, auf dem Golfplatz oder auf der Tour mit dem Oldtimer: Die Cubeta hat unser Herz erobert und sorgt immer für neidische Blicke. 600 Franken/Euro kostet dieser Alleskönner.




www.schreif.ch

19 Ansichten

Kontakt: Daniel Jauslin | Unterer Rütschetenweg 25B | CH-4133 Pratteln | blog [at] jauslin.net