• Daniel Jauslin (dja)

AM SEMPACHERSEE – Vielseitigkeit wohin das Auge schaut


Selten erlebe ich, dass ein kleines Gebiet wie die Sempachersee Region (LU) eigens einen Touristenverband betreibt. Nach unserem Aufenthalt verstehen wir, warum.

Für Paare und Familien stehen schier unbegrenzte Möglichkeiten zur Verfügung, um Aktivitäten genau im Interessenbereich der Besucher – oder neue kennen zu lernen.

CARIBBEAN VILLAGE

In Nottwil, direkt am Bahnhof, kommt Ferienstimmung auf. Zwölf Stunden täglich hat die Sommeroase geöffnet (12-24h). Wir geniessen fürs Erste das karibische Ambiente mit Palmen, Sonne, farbigen Häuschen und einem kühlen Caipirinha oder Cuba Libre in der Beachbar, je nach Vorliebe alkoholfrei. Mit dem Beach House, dem Caribbean Tienda und dem Casa Feliz gibt es für jeden Geschmack die passende Lokalität. Wer sein Indoor Fitness-Center wirklich nicht mehr sehen kann, mietet hier ein Stand Up Paddle und absolviert sein Workout ganz entspannt auf dem angrenzenden See. Auch nach einem Windsurf-Schnupperkurs hat schon manch einer seine neue Passion entdeckt. Professionelle Lehrer erteilen Anweisungen und suchen aus über 40 SUPs passende Bretter und Paddel für uns aus. Welch ein Vergnügen, an sonnigen Tagen seine Zeit in der Karibik zu verbringen – ohne in ein Flugzeug steigen zu müssen! Natürlich erinnern Gebäude, Mobiliar, Farben und Stimmung an den tropischen Teil des Westatlantiks, Besucher erleben jedoch Schweizer Qualität und Zuverlässigkeit. Eine wunderbare Kombination. Das Beachbar-Team freut sich zusammen mit euch auf einen unvergesslichen Sommer mit vielen Sonnentagen!

www.caribbean-village.ch

RISIHOF

Den Risihof zu finden, war die grösste Herausforderung für uns und unser Navigationssystem. Aber es lohnt sich alleweil! Umgeben von Wiesen und Wäldern – weit und breit kein Haus, das nicht zum Hof gehört – finden wir schlussendlich den 1933 von Kaufmann’s erworbenen Hof auf einer Anhöhe von 700m. Die Aussicht ist beeindruckend. Jura und Alpen stehen Spalier. Chefin Rita führt vier Teilzeitmitarbeiterinnen und verlässt sich darauf, dass ihr Mann Josef den weitgehend autarken Hof in Schuss hält. Wir sind auf der Terrasse zum Brunch eingeladen, welcher normalerweise erst ab 10 Personen serviert wird. Seit 2003 züchtet Josef erfolgreich Galloway Rinder, aus welchen phantastische Wurstwaren hergestellt werden.

Unser Brunch besteht aus unendlich vielen Zutaten, fast alles selbst hergestellt, mit einigen Zukäufen von lokalen Produzenten wie Joghurt, Käse, Butter und Schinken. Die SRF Landfrauenküche war 2016 zu Gast bei Rita und hat Herr und Frau Schweizer weit über die Landesgrenzen hinaus überzeugt, dass Herz und Erfahrung fundamental für erfolgreiches Kochen sind. Alle Kräuter werden selbst gezogen und angepflanzt und zu aromatischen Tees und anderen Köstlichkeiten verarbeitet. Im Hofladen finden wir ein verlockendes Angebot vieler Produkte, welche wir schon beim Brunch verkostet haben und freuen uns, einige der hochwertigen Lebensmittel nach Hause zu nehmen.

www.risi-hof.ch

TCS-CAMPING Sempach / Rentabike

Direkt am lauschigen See gelegen, ist das Camping als eine Mietstation von Rent-a-Bike ausgerüstet. Wir erhalten coole E-Bikes von Flyer mit einfach höhenverstellbarem Sattel und Lenker, eine kurze Instruktion und einen Plan mit der 20 Kilometer Route für die Seeumrundung. Bester Stimmung radeln wir los und fahren die idyllische Tour im Uhrzeigersinn. Enten, Schwäne sowie unzählige Vogelarten ziehen unsere Aufmerksamkeit auf sich. Wir sehen wunderhübsche Häuschen, pittoreske kleine Seebäder, Bänke von welchen wir Surfer, Segler und SUPs beobachten können. Kreischende Möwen sättigen sich an einem aufgebrachten Fischschwarm. Die Altstadt von Sursee ist auf jeden Fall einen Halt wert. Bei Schenkon fahren wir unter der Autobahn durch und verlassen das Seeufer. 145 Meter Steigung und schon sind wir auf einem Höhenweg, welchen wir erst wieder auf der Talfahrt kurz vor Sempach verlassen. Wir geniessen den Ausblick auf den See und die dahinter liegenden, sanften Hügel. Ein wirklich toller Ausflug, den wir auch Familien bestens empfehlen.

www.tcs.ch/de/camping-reisen

ENTDECKERPASS

Für 19 Franken erhalten wir ein Heft in Postkartengrösse mit 31 Coupons im Wert von über 500 Franken. Die Idee ist: 2 für 1. Wir bezahlen ein Getränk und erhalten zwei. Oder wir mieten ein SUP und paddeln auf deren zwei auf dem See usw. Eine lohnende Idee, welche unsere Ausflugziele natürlich auch mitbestimmt hat.

www.sempachersee-tourismus.ch

SEEHOTEL SONNE – Wo die Sonne scheint

Von aussen ein 70er Jahre Bau. Innen erleben wir ein Zusammenspiel von Charme und Harmonie. Nicht abgehoben. Bodenständig. Drei Sterne Kategorie. Das Design der Balance Relax Zimmer ist ansprechend modern. Das Kingsize Bett misst 180 Zentimeter und entspricht unseren Erwartungen an diese Hotelklasse. Das Kopfende beinhaltet einige Schubladen und ist gleichzeitig die Ablage für Telefon, Hotel-Unterlagen, Ladestation und unsere persönlichen Dinge. Zwei zu tiefe und weiche Einzelsessel ergänzen den Wohnbereich. Zehn einheitliche Kleiderbügel finden wir im Eingang in einem offenen Kasten. Hinter einer Schranktüre steht eine Nespresso Maschine mit ausreichend Kapseln, ein Safe und eine winzige Minibar. Das Badezimmer ist sehr klein, aber wir bringen alles unter was Mann braucht, Lady’s Beauty Case findet jedoch kein Plätzchen. Die Dusche ist geräumig. Duschmittel und Shampoo werden in originellen aber unpraktischen Steinfläschchen angeboten. Design before function. Die von uns gemessene Internet-Geschwindigkeit von 32.7 Mbps bleibt weit hinter heutigen Erwartungen zurück.

Sobald wir auf der Zimmerterrasse Platz nehmen, erblicken wir die Alpen am Horizont, und der tiefblaue Sempachersee liegt zu unseren Füssen. Das Seehotel liegt traumhaft, eingebettet im schönen Park, grosszügigem Kinderspielplatz und eigenem Seebad direkt am Ufer. Dort tanken wir Sonne auf bequemen Liegen unter Obstbäumen. Die grosszügige Terrasse mit ungetrübtem Blick auf den See lockt nicht nur Hotelgäste an. 13 GaultMillau Punkte tragen einen wesentlichen Teil dazu bei. Die aussergewöhnliche Küche verwendet in erster Linie frische, vorwiegend aus der Region stammende Produkte, welche sorgfältig, schonend und bekömmlich zubereitet werden. Als Beispiel ein köstliche Komposition eines Dinners: Spargelsalat (grün/weiss) an einer Blaubeer-Zitronen Vinaigrette mit Bündner Rohschinken, fettfreies Rindertartar mit Whiskey, Trüffelmayonnaise und geröstetem Ciabatta; auf der Haut gebratene Felchenfilets mit Kräuterschaum, Blattspinat und echtem Trockenreis, sowie ein Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern, Vanilleeis und Rahm – welches sich ganz unverblümt auf unseren Hüften festgesetzt hat. Nur einmal haben wir bemerkt, dass der Koch verliebt sein muss… – nachwürzen könnten Gäste selber. Romantische Gefühle kommen bei der Abendstimmung auf, welche wir in der Sonnenlounge bei einem Drink erlebt haben und in Erinnerung behalten werden. Solche Augenblicke lassen uns den Stress des Alltags vergessen. Das Personal ist weitgehend sehr zuvorkommend und freundlich.

Das Haus verfügt über ein breites Angebot an Seminarräumen und last but not least: einen Hot Spot für Hochzeiten – für welche eigens ein grosser Pavillon direkt am See bereitsteht. Eine Traumhochzeit an zauberhafter Lage und mit unvergesslichem Ambiente, gepaart mit einer ausgezeichneten Küche können wir nur empfehlen.

www.balancefamilie.ch

www.sonneseehotel.ch

0 Ansichten

Kontakt: Daniel Jauslin | Unterer Rütschetenweg 25B | CH-4133 Pratteln | blog [at] jauslin.net