top of page

50 Jahre Sunsail Charter – mit oder ohne Skipper

Seit 50 Jahren bietet Sunsail Segelreisen weltweit an. Das Unternehmen verfügt über eine moderne und vielseitige Charterflotte für alle Erfahrungsstufen in mehr als 20 Destinationen. Neben Segelcharter mit oder ohne Skipper hat Sunsail auch Flottillen, Segelkurse, Regatten und Team-Building-Events im Programm.


Familie Schmid aus Basel nahm im Mai an der Sunsail Lefkas Jubiläumsflottille teil. Dies war für die vierköpfige Familie der erste Urlaub auf See, welcher ihre Perspektiven völlig verändert hat. Die Kinder hatten Spass mit anderen, die Erwachsenen genossen den Austausch mit Gleichgesinnten und der Skipper teilte wertvolles Wissen über das Segeln und die Region. Er brachte sie an Orte, welche sie ohne ihn nicht erkundet hätten. Neben gemeinsamen Aktivitäten mit der Gruppe genossen sie auch Zeit mit der Familie und ruhige Momente auf dem offenen Meer.



Als Pionier des Flottillenurlaubs in den 70er Jahren und mit dem Anspruch, aussergewöhnliche Erinnerungen zu schaffen, ist Flottillensegeln beständig im Angebotsportfolio von Sunsail enthalten. Flottillen sind für alle Erfahrungsstufen geeignet – besonders für Segelanfänger und Familien, die mit Freunden ein Revier entdecken möchten und gleichzeitig die Freiheit ihres eigenen Bootes schätzen. Bis zu zwölf Yachten vereinen sich zu einer Gruppe, die von einer Begleitcrew geführt wird. Wer mehr als nur gelegentliche Hilfestellung benötigt, bucht einen Skipper dazu. Die sorgfältig ausgearbeiteten Routen versprechen eine gute Mischung aus landschaftlich reizvollen Segeltörns, Entdeckungen an Land, Teamerlebnissen und Entspannung an Bord. Für bekennende Kulinarikliebhaber gibt es Genuss-Flottillen. Zum 50. Geburtstag hat Sunsail für dieses Jahr drei neue, einwöchige Flottillen aufgelegt. Nachdem die Lefkas-Flottille im Mai bereits kurze Zeit nach Bekanntgabe ausgebucht war, legt der Charterexperte einen weiteren Termin auf. Vom 2. bis 9. Juni 2024 segeln die Teilnehmer zu den Schätzen des Ionischen Meeres mit dramatischen Klippen, privaten Stränden, traditionellen Dörfern, alten Festungen und duftenden Pinienwäldern. Von Lefkas führt die Route durch sanfte Gewässer zu den Inseln Kefalonia und Meganissi. Die Segelfreunde können sich auf ein Kontrastprogramm zwischen abgeschiedenen Buchten und Strand-Partys freuen. Wassersportler gehen auf Vasiliki Kitesurfen oder an einem Flugzeugwrack schnorcheln.


Über allen Chartererlebnissen steht das Ocean Versprechen für verantwortungsvolles Reisen, um Natur, Menschen und Kultur der Segelreviere zu schützen. Die Flotte wurde bereits zu grossen Teilen für die Trinkwasser- und Solarstromproduktion sowie mit elektrischen Aussenbordmotoren ausgestattet. Zurzeit etablieren die Experten im Bereich Yachtentwicklung weitere, spannende Neuerungen.


Für eine Seereise darf eine wasserdichte Expeditionstasche auf keinen Fall fehlen. Wenn wir auf Abenteuer gehen, erwarten wir entsprechendes Durchhaltevermögen auch von unserem Equipment. Die Ortlieb Duffle schliesst Bekleidung & Co. wasserdicht ein. Mittels Metamorphose – durch die bequem gepolsterten, auch als Tragegriffe verwendbaren Schultergurte – verwandelt sich die Tasche schnell zum praktischen Rucksack. Der lange wasserdichte TIZIP-Reissverschluss ermöglicht uns schnellen Zugriff auf die Ausrüstung, deren Packmass sich mit dem innenliegenden Kompressionsgurt zusätzlich verkleinern lässt. Ihr verstärkter Boden aus abriebfestem Cordura-Gewebe macht sie zum langlebigen Reisepartner. Zwei Rollen sorgen dafür, dass wir bei passendem Untergrund die 85 Liter fassende Tasche bequem zu ziehen vermögen. Das Gewicht beträgt lediglich 1360 Gramm. Das PD620 Gewebe ist reissfest und IP67 wasserdicht. Cool. Innen befinden sich zwei Taschen mit Reissverschluss. Aussen eine Netzaussentasche und zwei «Daisychains» zum Verzurren und Befestigen weiterer Ausrüstung. Damit auch alles Gepäck wirklich trocken bleibt, verwenden wir Packing Cubes und passende, extrem leichte Dry-Bags von Ortlieb.


Endlich hat die Sucherei ein Ende. Die Innentaschen bringen Struktur und Ordnung in das Chaos beim Packen. Die Cubes überzeugen vor allem durch die inneren Werte, verbergen sich doch in beiden patentierte Faltschablonen, welche das faltenfreie und platzsparende Packen zum absoluten Kinderspiel machen. Der S ist mit sechs Litern ideal für die Mitnahme von Hemden oder T-Shirts. In den zwölf Liter Cube L haben wir alle Schuhe eingepackt. Ein Cube funktioniert als Toiletten Bag, dank Einsteckfächer, Rasierspiegel, einer Innentasche mit Reissverschluss und durch den Aufhänge Haken, welchen ich an Bord ideal platzieren kann. Die Trocken Säcke in den Grössen 1 ½, 3, 7, 12 und 22 Liter haben wir die Farben orange und hellgrün gewählt. So trennen wir unsere Kleidung sichtbar, wenn wir uns zu zweit ein Gepäckstück teilen. Wir platzieren z.B. unsere T-Shirts für den Törn, pressen die Luft heraus und verschliessen zuletzt den wasserdichten Sack. Cool.

 

Auf dem Schiff sollte jeder Skipper ein passendes Taschenmesser mit an Bord bringen. Wir haben uns für das Modell Pro von Victorinox entschieden, welches in der Schweiz hergestellt wird, einen feststellbaren Marlspieker hat und an einer leuchtend orangefarbenen Kordel befestigt ist – damit es auch bei Sturm und Regen gut sichtbar ist.



Mit dem Skipper Pro sind Knoten schnell gelöst und auch hartnäckige, verhockte Schäkel im Handumdrehen geöffnet. Cool. Die 200g Gewicht des blauen Messers verleihen uns Sicherheit und Wertschätzung. Ebenso die lebenslange Garantie des Herstellers. Makellos, unkompliziert, praktisch – wer wie wir den ganzen Tag auf dem Wasser verbringt, braucht ein Werkzeug mit genau diesen Eigenschaften, welches die Fähigkeiten in einem handlichen Werkzeug vereint. Mit an Bord sind: grosse Klinge mit Wellenschliff, Dosenöffner, Schraubendreher 3 & 7mm, Flaschenöffner, Stech-Reib-Ahle, Drahtabisolierer, Ring, Pinzette, Zahnstocher und ein Marlspieker zum Spleissen von Seilen. Einzig die Kordel empfehlen wir umgehend zu entfernten – diese stört uns im täglichen Gebrauch an Bord.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page