Kontakt: Daniel Jauslin | Unterer Rütschetenweg 25B | CH-4133 Pratteln | blog [at] jauslin.net

  • Bilder zVg

CATS – auf der wohl schönsten Seebühne Europas


PREVIEW

Seit 14 Jahren präsentieren die Thunerseespiele jeden Sommer Musicals aus aller Welt und Eigenproduktionen. Heute gehören sie zu den 10 Top Events der Freilichtmusicals in Europa. Am Fusse der UNESCO-geschützten Bergwelt von Eiger, Mönch und Jungfrau wartet erneut ein faszinierendes Open-Air Spektakel am wunderschönen Thunersee.

CATS ist eines der grossen Hit-Musicals schlechthin. Legendär sind die Melodien von Komponist Sir Andrew Lloyd Webber, faszinierend das Musical über den Jellicle Ball, zu dem sich Londons Katzen treffen. Die mystischen Elemente und die sympathischen Figuren ziehen die Zuschauer seit Jahrzehnten in ihren Bann und verzaubern seit der Erstaufführung im Mai 1981 in London Millionen Besucherinnen und Besucher. Aus den Katzengedichten von T.S. Eliot wurde einer der erfolgreichsten Musicalklassiker aller Zeiten.

Die Geschichte ist schnell erzählt: In einer mystischen Vollmondnacht versammeln sich Londons streunende Katzen, in welcher deren Oberhaupt Alt Deuteronimus eines der Büsis für die Wiedergeburt in ein neues Katzenleben auswählt. Im Zuge der Wahl stellen sich die Katzen vor und erzählen ihre allzu menschlichen Lebensgeschichten. Eine bunte Katzen-Show beginnt.

Für die grosse Open-Air-Bühne wird sich das Team um Regisseurin und Choreografin Kim Duddy etwas Neues, noch nie Dagewesenes einfallen lassen. Für die Umsetzung liess sich Kim Duddy unter anderem von Film-Blockbustern wie Mad Max und Waterworld inspirieren: „Meine Vision ist eine Welt nach dem Big Bang – dem grossen Knall. Bei einem solchen, hypothetischen Ereignis stellt sich immer die Frage: Wer hat die grössten Überlebenschancen? Für mich sind es ganz klar die Katzen. Nicht nur, weil sie vielseitige, widerstandsfähige Überlebenskünstler sind und bekanntlich immer auf den Pfoten landen. Sondern auch, weil man ihnen sprichwörtlich sieben Leben nachsagt.“

Jede Katze hat ihre Eigenheiten, eine einzigartige Persönlichkeit. Diese soll einerseits durch Bewegungen und Verhaltensweisen und anderer- seits durch ihre Kleidung und deren Farben zum Ausdruck kommen.

„Die von Film-Blockbustern inspirierte Idee einer Welt nach dem Big Bang als Schauplatz ist gerade im Bühnenbild deutlich sichtbar. Ein heruntergekommener Freizeitpark hoch über dem Thunersee bietet den Katzen die ideale Plattform für ihren jährlichen „Jellicle Ball“. Mit ihren Darbietungen hauchen die 50 Katzen der trostlosen Umgebung wieder Leben und Farbe ein. Nach dem „Big Bang“ kommen die Katzen aus allen Richtungen zusammen und müssen sich erst einmal neu orientieren. Der „Jellicle Ball“ bringt sie wieder zusammen, und jede Katze präsentiert sich und ihre Lebensgeschichte dem Katzenältesten Alt Deuteronimus. Er entscheidet, wer die Ehre bekommt, in den Katzenhimmel auffahren zu dürfen.“ erklärt der ausführende Produzent Markus Dinhobl.

Wir können gespannt sein, wie die Welt am Fusse von Eiger, Mönch und Jungfrau nach dem Big Bang aussieht. Mit diesem Augenschmaus dürften alle Besucher auf sieben Leben der CATS hoffen.

Spieldauer: 12. Juli bis 24. August 2017

Kapazität: 2500 Plätze pro Vorstellung


4 Ansichten