top of page

Glamping im 5-Sterne Reisemobil

by Manuel und May-Cathleen Spinnler


Was für ein unglaubliches Erlebnis. Wir durften den Morelo Palace 88 LB testen und es fällt uns wirklich schwer, unsere Eindrücke in Worte zu fassen. Vorab so viel: Unsere bisherigen Ansichten betreffend Camping wurden neu definiert.

Zum Campen gehört bekanntlich das Wassersparen, dass man sich auf engstem Raum aneinander vorbeiquetscht oder dass das Fahrzeug in der Nacht schaukelt, wenn sich jemand im Schlaf umdreht. Beim Packen wird stets Kreativität abverlangt. Gegessen wird in der Regel an der frischen Luft und vor einer längeren Sitzung wird ein Spaziergang zu den nächstgelegenen Sanitärräumen unternommen.

Was für den einen oder anderen vielleicht negativ klingen mag, gehört für uns zum Abenteuer «Camping» einfach dazu und macht das «Camper-Feeling» erst aus. Aber genau dieses darf man im Palace 88 LB nicht erwarten. Denn es ist Glamping ohne Kompromisse: eine einzigartige Kombination aus Wohnkomfort und Mobilität – mit zahlreichen Ausstattungsoptionen, um den Reisekomfort zu maximieren.

Der Innenraum des Morelo ist von luxuriöser Eleganz geprägt. Hochwertige Materialien und feinste Verarbeitung verleihen dem Wohnmobil eine exklusive Atmosphäre. Er bietet eine grosszügige Raumnutzung mit beeindruckender Auswahl an individuellen Anpassungsmöglichkeiten, um den persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen gerecht zu werden. Die automatische Hubstützenanlage sorgt für angenehme Stabilität und nivelliert das Fahrzeug auf Knopfdruck selbstständig aus. Kein Schwanken in der Nacht, keine rollenden Gegenstände mehr. Auch stolpert man dank dem durchgehend ebenden Fussboden nicht durchs Fahrzeug.

Das Wort Sparsamkeit ist diesem weissen Riesen unbekannt. Nicht nur seine stattliche Grösse ist ein Blickfang auf der Strasse, auch sein elegantes Design vermittelt eine beeindruckende Präsenz. 207 Pferde bringen unser Testfahrzeug schnell auf Touren und ermöglichen es, uns in jede machbare Lücke rasch einzuordnen. Trotz allem erscheinen sie auf hügeligen Autobahnstrecken nicht ganz ausreichend. Auch von der Spurtreue waren wir nicht ganz überzeugt. Der Fahrkomfort hingegen wird durch die 4-Kanal-Luftfederung und die luftgefederten, beheizten und belüfteten Schwingsitze zu einem Reiseerlebnis wie auf Wolken. Der 88 LB bringt einen optional 200 Liter grossen Dieseltank mit sich, mit dem auch längere Touren ohne Tankstopps möglich sind. Die grosszügigen Wasser- und Fäkalientanks ermöglichen es uns, bis zu einer Woche autark zu stehen. Morelo macht den Eindruck, von Wassersparen nichts wissen zu wollen. Das Wasser sprudelt kräftig aus dem Hahn heraus und nicht wie in anderen Reisemobilen als dünnes Rinnsal. Aufgrund der Wasservorräte eine gerechtfertigte Entscheidung, wie wir finden, denn es vermittelt das gewohnte Gefühl von Zuhause – was schliesslich das Ziel des Herstellers ist. Um in den Wintermonaten das Wohlfühlambiente nicht einbüssen zu müssen und trotzdem autark zu sein, kann ein Gastank mit bis zu 150l Volumen mitbeordert werden. Ein Anschliessen des Fahrzeuges an den Landstrom erschien uns nicht immer von Nöten. Die Photovoltaik auf dem Dach hat uns mit ihrer Leistung von 4 x 130W überzeugt.

Die vielen Technologien der verschiedenen Hersteller bringen auch Nachteile mit sich. Es gibt für jedes System eine eigene Anzeige und für die Bedienung braucht man gefühlt eine Dissertation. Eine kombinierte Anzeige oder ein Tablet wäre wünschenswert und zeitgemäss. Für die übrige Technik, wie Markise, TV, Soundbar und Closomat zählen wir insgesamt fünf Fernbedienungen, die man am richtigen Ort zur Hand hat. Das grosszügige Garmin-Navi (RV1052) ist als Tablet herausnehmbar. So kann man die nächste Route gemütlich vom Liegestuhl aus planen.

Das riesige Doppelbett mit 212cm auf 200cm mit weichen 5-Zonen EvoPore Matratzen fühlen sich wolkenweich an. Das Ambiente ist gemütlich. Über den Köpfen befinden sich geräumige Oberschränke, die mit leichtem Druck auf die verspiegelten Knöpfe ihren Stauraum freigeben. Insekten und Licht werden wie gewohnt vom Innenraum ferngehalten. Nur beim Schall gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten. Unser Testfahrzeug stellt uns am Fussende des Bettes einen 27 Zoll Fernseher zur Verfügung. Der eigentliche Haupt-Fernseher ist jedoch im Wohnbereich hinter dem Vitrinenoberschrank versteckt und senkt seine 40 Zoll auf Knopfdruck elektrisch herab. Aufgepasst, die Vitrinenschränke verbergen ein weiteres Geheimnis: Sekt- und Weingläser mit magnetischem und somit rutschsicherem Unterboden. Selbstverständlich gibt es diesen Luxus nur mit Aufpreis, aber wir sind begeistert – auch von den übrigen Gläsern und Tassen in den Küchenoberschränken mit derselben magnetischen Eigenschaft und stilvollem Morelo-Logo.

Die Küche ist nicht allzu üppig gestaltet, bietet jedoch einiges an Komfort. Eine Nespresso Kaffee-Maschine und eine Mikrowelle mit Heissluft- und Grillfunktion sind hier zu finden, praktische Apothekerschränke, ein 142l Kompressor-Kühlschrank und ein 35l Gefrierfach von Dometic, die sich von beiden Seiten her öffnen lassen. Ein Plus ist der grosse Abfalleimer. Der 3-flammige Gasherd ist Standard, die optionale Spülmaschine leider nicht, aber definitiv eine Überlegung wert. Die Verwendung von nur einem Material für die Arbeitsfläche und der Spülbecken sowie deren Abdeckungen, verleiht der Küche einen eleganten und vollendeten Look.

Unser Morelo-Modell hat helle Ledersitze im Wohnbereich, die ein stimmiges Bild mit der weissen Küche abgeben. Wir würden die Farbe trotz luxuriöser Ästhetik jedoch nicht wählen, da wir bald merken, wie schnell die Sitze die Farbe der Jeans aufnehmen. Zum Glück lässt sich die Oberfläche unkompliziert und einfach reinigen. Neben der Sitzgruppe entdecken wir Steckdosen mit USB-Buchse und unter den Sitzen praktische Schubkästen.

Der Ausziehtisch überzeugt uns, denn er lässt sich mit nur einer Hand schnell und einfach verlängern und wackelt in keiner Position.

Der grosszügigste Raum im Wohnmobil ist das Raumbad. Ein voluminöser, deckenhoher Schrank mit tiefen, beleuchteten Fächern zaubert beim Öffnen ein Lächeln ins Gesicht. Nicht nur wegen dem geräumigen Platzangebot, sondern auch dank dem handlichen Dyson Staubsauger, der hier gerade geladen wird. Morelo hat durchaus an alle Annehmlichkeiten gedacht. Der Waschtisch bietet ausreichend Platz für zwei. Unter dem Waschbecken selbst sind zwei ausziehbare Handtuchstangen zu finden und drei tiefe Softclose-Schubladen. Hinter dem Badezimmerspiegel befinden sich weitere Fächer, um Hygieneartikel aufzubewahren sowie zwei Steckdosen für Rasierer und Föhn. Die Dusche bietet definitiv keinen Grund zum Baucheinziehen. Im Gegenteil: Es ist genug Raum vorhanden, dass man zum Duschgesang noch ein Tänzchen wagen könnte. Ein Heizkörper, als Handtuchtrockner nutzbar, hängt neben dem Juwel des Badezimmers. Schon seltsam ein WC so zu betiteln, aber was hier auf uns wartet, ist Luxus pur. Es handelt sich um ein Tecma Bidet WC, welches anstelle eines Serien WCs verbaut wurde. Über eine Fernbedienung kann man alles Wünschenswerte einstellen, von der Temperatur, über die Wasserspraystärke, bis hin zur Föhnintensität – und dies für zwei Nutzer abspeichern. Ein Carbonfilter verbessert die Luftqualität und wem das nicht ausreicht, der kann zusätzlich den Deckenventilator aktivieren.

Schiebetüren zum Schlaf- und Wohnraum bieten nicht nur die nötige Privatsphäre, sondern reduzieren auch den Lärmpegel.




Der Morelo Palace 88 LB ist wahrhaftig ein Zuhause auf vier, bzw. sechs Rädern. Mit ihm muss man unterwegs weder auf Komfort noch andere Annehmlichkeiten verzichten. Er ist fraglos durchdacht und eine erstklassige Wahl für anspruchsvolle Wohnmobilenthusiasten, die lieber glampen statt campen.

Technische Daten | Testfahrzeug

Länge: 8.99 m

Breite: 2.40 m

Höhe: 3.49 m

Dieseltank: 200 Liter

Chassis: IVECO Daily 70 C 21

Motor: 3Liter 4 Zylinder 152 kW / 207 PS

Getriebe: ZF 8-Gang Wandler

Testverbrauch auf 100km: 17 Liter

Frischwassertank: 360 Liter

Grauwasser: 250 Liter

Fäkalientank: 250 Liter

Zul. Gesamtmasse: 7490 kg

Zuladung: Bis 2070 kg

Gebremste Anhängerlast: 3500 kg

Preis ab: CHF 247000

Testwagenlieferant: www.lexa.ch




36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page