Kontakt: Daniel Jauslin | Unterer Rütschetenweg 25B | CH-4133 Pratteln | blog [at] jauslin.net

Dyson 360 Eye Intelligencer Saugroboter

April 3, 2017

 

Saugroboter sind im Trend. Aber nicht alle Hersteller haben erkannt, dass Kunden nicht nur Innovationen kaufen, sondern sich auch Zeit lassen um auf einen durchdachten Roboter zu warten. Das Warten hat sich gelohnt.

 

 

Die 360°-Panoramakamera oben auf dem Gerät erfasst den ganzen Raum mit 30 Aufnahmen pro Sekunde. Das ermöglicht eine effektive Analyse der Umgebung. Die Verschlusszeit der Kamera ist auf die Fortbewegungsgeschwindigkeit des Roboters angepasst. Dadurch wird die Position immer auf den Millimeter genau bestimmt. Damit kann der Dyson 360 Eye Saugroboter wichtige Merkmale im Raum identifizieren, um die er durch ständige Berechnung seiner Position im Raum trianguliert. Dadurch weiss das Gerät immer, wo es sich befindet, wo es bereits gereinigt hat und not a bene – wo noch nicht. Normalerweise erkennen Robotersauger die Umgebung nicht, haben wenig Saugkraft und reinigen nicht erwartungsgemäss. Das Vision System von Dyson, kombiniert mit dessen digitalem V2 High-Speed-Motor und der Zyklon Technologie scheint der Schlüssel eines leistungsfähigen Sauers zu sein.

 

 

Die Root Cyclone Technologie zur effizienten Trennung von Staub und Schmutz, mit deren Hilfe Partikel bis zu einer Grösse von 0,5 Mikrometer aufgenommen werden, trägt vehement dazu bei, dass der 360 Eye effizient und sauber saugt.

Zuerst wird der Kleine mit der APP verbunden und aufgeladen. Nach dem Start erkundet er den Raum und putzt diesen sogar gleichzeitig. Er umfährt Stuhlbeine, Ständerlampen und alle Hindernisse nahezu perfekt. Sobald er müde ist – nach rund 35 Minuten, rollt er selbständig in die Ladestation. Sobald der Dyson aufgeladen ist, fährt er mit seiner Arbeit fort, bis der Raum vollständig gesaugt ist – und schickt auf das Smartphone eine Pushmitteilung, dass er seinen Auftrag ausgeführt hat. Mega. Natürlich ist die filterlose Staubeinheit mit 330ml bald einmal voll. Doch mit einer ausgedienten Zahnbürste ist diese im Handumdrehen geleert und wieder einsatzbereit. Zwei Reinigungsmodi stehen zur Verfügung: MAX bedeutet erhöhte Saugkraft für starke Verschmutzungen – nice to have. LEISE ist der effizientere Modus, welcher wirklich Sinn macht und rund 30% stiller ist – need to have.

 

 

Die Elektrobürste des kleinen Staubsaugers verläuft über die volle Breite des Geräts und verlässt sich daher nicht auf Kehrvorrichtungen an der Seite, um die Ecken und Kanten eines Raumes zu reinigen. Sie verwendet die patentierte Carbonfaser-Technologie zur Entfernung von Feinstaub auf Hartböden und steife Nylonborsten zum Aufbürsten und Reinigen von Teppichböden.

Ähnlich wie bei einem Geländefahrzeug ermöglicht der Kettenantrieb des Roboterstaubsaugers die Geschwindigkeit und Richtung auf allen Untergrundtypen beizubehalten. Er überwindet kleine Hindernisse wie Türschwellen spielend.

Was wäre eine Novität wie der kleine Dyson ohne passende APP für iOS und Android. Dyson Besitzer behalten die Reinigung im Blick – auch wenn sie nicht zu Hause sind. Sie können den Staubsauger sogar programmieren, wenn sie sich im Ausland oder in den Ferien befinden – und kehren vom Urlaub in ein sauberes Zuhause zurück. Mit einem Tastendruck kann eine einzelne Reinigung oder ein regelmässiger Reinigungsplan vorbereitet werden. Wow.

 

Algebra, Wahrscheinlichkeitstheorie, Geometrie und Trigonometrie wurden kombiniert, um das 360 Eye Roboter Vision System zu entwickeln.

Der Praxistest beweist: der kleine Roboter spielt während unserer Abwesenheit mit der Katze, anschliessend räumt er auf und nachträglich hat er noch das ganze Wohnzimmer ordentlich gesaugt. Was mehr kann man sich wünschen...

 

 

Facts:

Kapazität                     330 ml

Gewicht                       2440g

Abmessungen in cm   H12 x L24 x B23

Share on Facebook
Please reload

Please reload