• Daniel Jauslin (dja)

Luft reinigen, Luft befeuchten - mit einem Gerät


Der Ausdruck Faktotum entstand bereits im 16. Jahrhundert und wurde für eine Person gebraucht, welche im Haushalt eine Vielzahl von Aufgaben wahrnehmen konnte. Für das 21. Jahrhundert hat Venta ein Faktotum für den Haushalt entwickelt, welches als Gerät das sowohl wertvolle Element Luft mit dem ebenso wichtigen Element Wasser ideal reguliert.

Wir ziehen die aus mehrheitlich Stickstoff und Sauerstoff (98,65%) bestehende Luft etwa 25'000 Mal täglich in unsere Lunge ein. Dort sorgen auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern 300 Millionen Lungenbläschen für den Gasaustausch. Diese Fakten zeigen uns auf, wie wichtig die Luft ist, welche wir täglich einatmen. Nicht alle können an der Nordsee wohnen, wo meine Lungen sich dank der Meeresluft am wohlsten fühlen. Zu Hause und am Arbeitsplatz verbringe ich die meiste Zeit und bin dort für die Luftqualität selbst verantwortlich. Auf der Suche nach Hilfsmitteln sind wir über das «Faktotum» Venta LPH60 gestolpert. Dieser WiFi steuerbare Hybrid reinigt, wäscht und versetzt die Luft zusätzlich mit gewünschten Aromen. 1,21 Quadratmeter partikelabweisendes mikroskopisch feines Teflon-Fasergitter filtert bis zu 99.95% der Partikel mit bis zu einer Grösse von 0.07 Mikron (0.00007mm) aus der Luft. Wow. Der Filter stoppt Viren und Bakterien, Hausstaub, Staubmilben, Tabakrauch, Schimmelpilzsporen, Pollen, Tierhaare und Hautschuppen, Gas, Smog und Kochgerüche.

Die Kaltverdunstung wurde durch ein Ionentauschgranulat ergänzt, welches die Zugabe von Hygienemitteln zur Wasserenthärtung vollständig überflüssig macht. Bis zu drei Monate wird die Luftbefeuchtung wartungsfrei gewährleistet. Kein Kalkniederschlag setzt sich auf den Möbeln ab, kein Ozon und keine Überfeuchtung in der Atemluft. Cool.

Die von uns eingesetzten Aromakapseln funktionierten nur bedingt . Zwar können bis zu drei Kapseln gleichzeitig in das Gerät eingesetzt werden, aber erst ab Stufe 3 von 5 der Ventilatorleistung, also ab 40 dB(A) kann man überhaupt riechen, welche der sieben Aromakapseln man eingelegt hat. Schade.

Bei grossen Jungs kommt das Zauberwort WiFi sehr gut an. Das Gerät kann über das hausinterne WLAN mit der grossen, weiten Welt via Smartphone verbunden werden. Auf meinem iPhone sehe ich die Luftfeuchtigkeit, Raumtemperatur und auch die Luftqualität in Mikron/m3. Ebenfalls lässt sich ein Timer ein-, respektive ausschalten, als auch ein «sleep mode» aktivieren, falls der Venta im Schlafzimmer aufgestellt wird – was ich mir ob der Tatsache der grossen Masse (siehe Tabelle) nicht wirklich vorstellen kann.

Fazit: Der Venta LPH60 WiFi ist ein ausgezeichneter Wächter im Wohn- oder Arbeitsbereich. Die Ventilation in den Stufen 1 und 2 ist nie wirklich störend. Die drei weiteren Stufen sind aufgrund der bis zu 51 dB/(A) Schallpegel nur bei Abwesenheit zu empfehlen. Wir haben bis anhin noch keinen besseren Hybriden gefunden – schon gar keinen mit dem «reddort award». Bravo.

www.venta-luftwaescher.de

Facts:

Reinigung bis: 45m2

Befeuchtung bis: 95m2

Gewicht: 13kg

Masse in cm: 61 x 30 x 52

Wassertank: 8l

Wasserinhalt Wanne: 4l


0 Ansichten

Kontakt: Daniel Jauslin | Unterer Rütschetenweg 25B | CH-4133 Pratteln | blog [at] jauslin.net