• Bilder zVg

Über Stock und Stein mit dem Volvo V90 Cross Country T6


Grosse Kombis sind inzwischen eher selten anzutreffen. Andere Fahrzeugkonzepte wie SUV oder MPV haben in diesem Segment viele Marktanteile sicherstellen können. Volvo bekennt sich mit dem Modell V90 zur Tradition beträchtlicher Touring Modelle. Die Cross-Country-Fahrzeuge von Volvo nehmen im Portfolio des schwedischen Fahrzeugherstellers einen zunehmend wichtigen Platz ein, denn immer mehr Käufer von Luxusfahrzeugen suchen nach Abenteuern auch jenseits befestigter Strassen.

Volvos sind berühmt für ihre Sicherheit, Stärke und Beständigkeit. Mit Allradantrieb, höherer Bodenfreiheit und einem Fahrwerk, das ausgelegt ist auf Komfort und Kontrolle auf allen Strassen und bei jedem Wetter, haben die Schweden mit dem neuen V90 Cross Country einem äusserst vielseitigen Kombi das Herz eines Abenteurers gegeben.

Das Fahrzeug wirkt trotz Cross Country Ausführung sehr elegant. Der Radstand trägt dazu bei, dass der Fahrkomfort ausgezeichnet ist. Die Motorisierung mit 320 Pferdestärken ist zu empfehlen, denn das Gewicht des fünf Meter Boliden verzögert jeden Zwischenspurt – ausser man hat genügend Leistung. Das 8-Stufen Automatikgetriebe schaltet butterweich und trägt dazu bei, dass alle vier Räder immer Traktion und ausreichend Drehmoment abbekommen. Die Geräuschkulisse innen ist hervorragend – nur bei Vollgasbeschleunigung vernehmen die Passagiere, dass ein 4-Zylinder Triebwerk seinen Dienst verrichtet. Die Sitze sind allesamt äusserst bequem – nein komfortabel. Auch lange Distanzen können beruhigt unter die Räder genommen werden. Die Offroad Funktion ist bei schwierigen Verhältnissen einzuschalten. Dann zieht der Cross Country auch auf Schotter wacker seine Kruven den Berg hinauf. Die Bodenfreiheit macht hier den Unterschied vom Standard V90 aus. Was wir im Sommer in den Dolomiten erlebt haben, wird der V90 CC im kommenden Winter sicher unterstreichen: Souveränität.

Von geheimen Testeinrichtungen im klirrend kalten Nordschweden, wo regelmässig -40 Grad Celsius herrschen, bis zur flimmernden Wüstenhitze Arizonas, wo Volvo Cars bei Hochtemperaturen testet – der V90 Cross Country ist so gebaut, dass er alles aushält.

Sein Design hebt ihn von der Masse ab und hinter der robusten Ausstrahlung verbirgt sich ein aufwändig gestalteter Innenraum mit ungewöhnlichem Luxus für dieses Segment. Er bietet alle Vorteile von Konnektivität und Unterhaltungselektronik, die mit dem neuen V90 eingeführt wurden, einschliesslich des hochwertigen Soundsystems von Bowers & Wilkins.

Das Aussendesign des V90 Cross Country vermittelt in vielen Details die Stärke und Dynamik dieses Fahrzeugs und lässt die Wahl zwischen robustem und elegantem Erscheinungsbild.

Der Volvo V90 Cross Country präsentiert sich mit einer überraschenden und faszinierenden Verbindung aus starkem, kraftvollem Äusserem und luxuriösem skandinavischem Innenraum. Er führt die authentische Tradition des Volvo Cross Country in einer neuen Erfolgsformel fort. „Die Verbindung starker Off-Road-Fähigkeiten mit einem höchst eleganten, ausgefeilten und massgeschneiderten Fahrzeug“, erklärt Thomas Ingenlath, Senior Vice President für Design bei Volvo Cars.

Fünf Sterne für den V90 CC in der Gesamtwertung und volle Punktzahl für den autonomen Notbremsassistenten

Volvo V90 übertrifft damit alle im letzten Jahr von Euro NCAP getesteten Modelle, insgesamt stammen nun die Top 3 aller Fahrzeuge, die je von Euro NCAP getestet wurden, von Volvo.

„Wir betreiben einen grossen Aufwand, damit unsere Fahrzeuge alle Sicherheitsanforderungen erfüllen und sämtliche Testprogramme erfolgreich absolvieren, welche die Sicherheitsagenturen entwickeln“, sagt Malin Ekholm, Direktor des Volvo Car Safety Centers der Volvo Car Group. „Unsere volle Konzentration galt und gilt immer der Sicherheit unter realen Bedingungen. Mit automatischen Notbremssystemen wie Volvo City Safety machen wir ausserdem einen wichtigen Schritt hin zu vollautonomen Fahrzeugen. Diese sind für uns ein Schlüsselelement, um die Zahl der Unfallopfer im Strassenverkehr weiter zu reduzieren.“

Der Erfolg von Volvo im aktuellen Euro NCAP Test basiert auf dem fortschrittlichen Volvo City Safety System, das in allen neuen Volvo Modellen serienmässig an Bord ist. City Safety erkennt potenzielle Gefahrenquellen wie andere Fahrzeuge, Wildtiere, Fussgänger und Fahrradfahrer in bestimmten Situationen bei Tag und Nacht. Die Euro NCAP Sicherheitstests für Insassen umfassen vier Bereiche: Erwachsene, Kinder, Fussgänger und Sicherheitssysteme.

In den Euro NCAP Tests der Notbremssysteme mit Fussgängererkennung wird die Funktionsweise der Erkennungssysteme in drei Verkehrsszenarien geprüft, die alle zu einer tödlichen Kollision führen, wenn das Notbremssystem nicht einschreitet. Dabei handelt es sich um häufige und kritische Situationen aus dem realen Strassenverkehr:

  • Ein Erwachsener läuft von der Fahrerseite des Fahrzeugs aus auf die Strasse.

  • Ein Erwachsener läuft von der Beifahrerseite des Fahrzeugs aus auf die Strasse (für dieses Szenario werden zwei Tests durchgeführt).

  • Ein Kind läuft zwischen zwei parkenden Autos von der Beifahrerseite aus auf die Strasse.

Volvo verfolgt das Ziel, dass im Jahr 2020 niemand mehr in einem neuen Volvo bei einem Unfall getötet oder schwer verletzt wird. Mit dem neuen Volvo V90 CC unterstreicht das Unternehmen sein anhaltendes Bekenntnis, die Führungsrolle auf dem Gebiet der Automobilsicherheit einzunehmen. Super, Danke.

Ist man öfters auf unbefestigten Strassen unterwegs und auf Bodenfreiheit angewiesen, braucht man viel Platz im Fahrzeug und schreibt Sicherheit gross – dann ist der Volvo V90 CC genau der richtige Partner.

Facts:

4 Zylinder Aluminium

Turbo Motor mit 16 Ventilen

Direkteinspritzung

8-Stufen Automatik

Leistung 320PS bei 5700 U/Min.

Kraft 400Nm zwischen 2200 und 5400 U/Min.

Hubraum 1969ccm

0 – 100km/h 6.3 Sekunden

Testverbrauch 8.8 l/100km

Länge 4969mm

Breite (Kotflügel) 1879mm

Höhe 1543mm

Leergewicht 1920kg

Anhängelast bis 2500kg

Dachlast 100kg


18 Ansichten

Kontakt: Daniel Jauslin | Unterer Rütschetenweg 25B | CH-4133 Pratteln | blog [at] jauslin.net